Schatzinsel im Wandel

Naturschutz und Nachhaltigkeitsforschung im Sokotra-Archipel

Das Sokotra-Archipel ist eine dem Jemen zugehörige Inselgruppe vor dem Horn von Afrika. 2008 wurde es von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt, denn es weist aufgrund seiner Vorgeschichte zu Wasser wie zu Lande eine weltweit einzigartige Tier- und Pflanzenwelt auf.
Diese Welt ist heute jedoch stark bedroht. Das Bevölkerungswachstum, verbunden mit der immer stärkeren Nutzung der Natur, dem Verlust traditioneller Bewirtschaftungsweisen, externen Entwicklungsinteressen und dem Klimawandel verändern die Insel-Ökosysteme.
Deren Schutz sowie nachhaltige wirtschaftliche Entwicklungsmaßnahmen sind dringend nötig. Gemeinsam mit der Umweltbehörde Jemens und dem UN-Umweltprogramm entwickelt Senckenberg ein Konzept, das unter anderem wissenschaftlich fundierte Naturschutzzonen ausweist und die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen fördert.

Der Meeresbiologe Uwe Zajonz, seit 20 Jahren in den arabischen Meeren unterwegs, nimmt Sie mit auf eine bemerkenswerte Forschungsreise. Er arbeitet auf Sokotra mit dem Ziel, Nutzung und Schutz der Natur unter einen Hut zu bringen und dabei wissenschaftliche und traditionelle Methoden zu vereinen.

Uwe Zajonz unter Wasser. Foto: S.V. Bogorodsky

Was?
Vortrag „Schatzinsel im Wandel: Naturschutz und Nachhaltigkeitsforschung im Sokotra-Archipel“ von und mit Uwe Zajonz, Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum Frankfurt

Wann?
ACHTUNG, TERMINÄNDERUNG: Mittwoch, 15. Mai 2019, 19.15 Uhr (Einlass ab 18.45 Uhr)

Wo?
Hörsaal des Senckenberg Bodiversität und Klima Forschungszentrums, Georg-Voigt-Straße 14, 60325 Frankfurt

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Sofern Sie einen Behindertenparkplatz benötigen, setzen Sie sich bitte einige Tage vor dem Vortragstermin mit Dr. Julia Krohmer in Verbindung: julia.krohmer@senckenberg.de